Marokko - Intensives Wüstenerlebnis und Sternstunden aus 1001 Nacht

10 Tage Nomadenleben mit Kameltrekking in der Sahara

Langsam zieht die Karawane durch den endlosen Sand. Jede Sekunde wird zur Unendlichkeit. Jeder Schritt des Kamels lässt die Zeit still stehen. Hier scheint alles zu enden…und doch beginnt hier das Leben! Zu Fuß oder auf dem Rücken des Kamels wandern wir durch traumhafte Landschaften der Sahara. Auf den Spuren der Nomaden genießen wir das wechselnde Farbenspiel der Sanddünen, die unvergleichlichen Sonnenauf- und Sonnenuntergänge und den intensivsten Sternenhimmel. Die Wüste verändert, sagt man, und man kehrt wie neu geboren aus ihr zurück. Das Kameltrekking in Marokko ist ein Aktivurlaub, bei dem man viel Bewegung mit viel Ruhe und Entspannung verbinden kann und die kraftvolle Natur der Wüste aufnimmt. Wir haben Zeit, unsere Gedanken kreisen zu lassen, bis sie im Nichts zerlaufen, so wird „das Nichts“ zum Genuss.

Höhepunkte

  • Sanfte Dünenlandschaft Süd-Marokkos
  • Mit Nomaden und ihren Kamelen unterwegs
  • Herrlich orientalische Hotels und Übernachtungen unterm Himmelszelt
  • Taroudant "Klein Marrakech"
  • Marokko Kameltrekking: ein entspannender Aktivurlaub durch die Wüste

Merkmale

  • Einfache Wanderungen, bis 3 Std. Gehzeit mit Steigung, oder bis 5 Stunden ohne Steigung, meist individuell anpassbar, für jeden machbar, der ein bisschen Grundkondition mitbringt
  • Schwerpunkt: Wunder der Natur
  • Schwerpunkt: Begegnungen und Traditionen
  • Überfahrten im Geländefahrzeug
  • Hochwertige Unterkünfte
  • Übern. in Tented Camps, d.h. feste Zeltcamps mit eig. Sanitäreinrichtungen
Bildergalerie »
Karte
Kartenansicht
Entdecken Sie Ihre Traumreise
Nächste Termine
von bis Preis
weitere Termine zeigen
Unsere Reiseroute Unsere Reiseroute

Aktivurlaub in Marokko: Kameltrekking

Jeder kann bei diesem Wüstenerlebnis in Marokko mit Kameltrekking seine eigenen Spuren betrachten und ihnen nachgehen. In der Sahara reicht der Sand scheinbar bis zum Horizont und bildet ein einziges Dünenmeer. Bleibende Eindrücke hinterlassen auch die freundlichen und fürsorglichen Nomaden, die uns begleiten und uns täglich mit herrlichen traditionellen Speisen verwöhnen. Wir übernachten in Zelten in der Wüste, sitzen abends dann bei endlich kühleren Temperaturen am Lagerfeuer mit den Nomaden. Es wird musiziert und gekocht und wir lauschen den Geräuschen der Wüste. Über uns nur der Sternenhimmel, der uns reich beschenkt und eine magische Atmosphäre verbreitet.

Ein Wüstenerlebnis in der Unendlichkeit der Sahara mit Wüstenwandern und Kameltrekking in einer Märchenwelt aus 1001 Nacht. Genießen Sie auf Ihrer Marokko-Reise eine faszinierende Landschaft,  bei der wir jenseits von Hektik auf unserem Kamel oder zu Fuß unterwegs sind.

Sanddünen oder Steinwüste? Beides fasziniert!

Das Land Marokko ist unglaublich abwechslungsreich und vielfältig. Ob nun bei einem Aktivurlaub mit Kameltrekking durch das Sanddünenmeer und die Steinwüste der Sahara, bei einer Jeep-Tour in den Hohen Atlas oder einem Besuch der Königsstädte Marrakesch, Rabat, Meknes und Fes, eine Marokko Reise ist ein einzigartiges Erlebnis. Immer und überall weht ein Hauch Orient aus den Geschichten von 1001 Nacht. Aber auch Traumstrände am Atlantik gehören zu Marokko wie die Oasen in der Wüste.

Kameltrekking in Marokko

Trekking, das ist das Reisen "per Pedes" von einem Ort über mehrere Tagesetappen zum anderen. Trekking mit dem Kamel kann zweierlei bedeuten: Entweder Sie reiten selbst oder Sie wandern gemächlich zu Fuß innerhalb der Karawane. Auf dem Kameltrekking in Marokko stehen Ihnen beide Möglichkeiten zur Wahl, jeder kann jederzeit entscheiden, ob er wandern oder reiten möchte. Während der Trekkingetappen hat jederman/-frau ein eigenes Reitkamel. Unsere erfahrene Begleitmannschaft erklärt und zeigt uns zu Beginn den Umgang mit unserem Reittier. Oft entsteht fast ein freundschaftliches Verhältnis zwischen dem Reisenden und "seinem" Kamel. Vorkenntnisse im Reiten sind nicht erforderlich.
Das arabische Wort für Kamel "al-jamal" bedeutet auch Zuneigung, Verehrung oder Bewunderung, es drückt aus, welche Achtung die Beduinen den Tieren seit jeher entgegenbrachten. Das Kamel ist perfekt an die Gegebenheiten der Wüste angepasst und erleichterte in früheren Zeiten dem Menschen das Überleben in der Wüste. Reisen mit dem Kamel bedeutet, die Wüste noch intensiver zu erleben, im natürlichen Rhythmus mit der Natur.

Auf unseren Reiseetappen in Taroudant und Zagora erwartet uns außerdem orientalischer Flair der ländlichen Orte mit ihren Traditionen und wunderbare Hotels wie aus 1001 Nacht. Eine rundum abwechslungsreiche Reise, spannend, exotisch, und mit einem hohen Wohlfühlcharakter!

Hinweis
Mitzubringen auf Ihre Marokko Kameltrekking-Reise sind ein eigener Schlafsack mit Komfortbereich von 0° C und eine Unterlage (Isomatte o.ä.).

Legende

Ü = Übernachtung; F = Frühstück; M = Mittagessen; A = Abendessen

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach Agadir. Abholung vom Flughafen und Fahrt ins Hotel nach Taroudant (40 min. Fahrt) Taroudant, auch „Klein Marrakech“ genannt, ist ein sehr authentischer Ort, umgeben von Zitruspflanzen und Bananenplantagen, fernab vom Massentourismus. Wir wohnen in einem sehr schönen orientalischen Hotel mit Pool. Ankommen, kennenlernen, Stadtbesichtigung in der Altstadt mit einem Guide (fakultativ ca. 30€) um erste authentische Eindrücke zu gewinnen, gemeinsames Abendessen im Hotel, unsere Marokko Reise kann beginnen!
Ü: Hotel, (A)

2. Tag: Fahrt von Taroudant durch den Antiatlas nach Zagora (4,5 h Fahrt).

Nach einem herrlichen Frühstück beginnt die Reise mit einer Fahrt über den mit Arganbäumen bewachsenen Anti Atlas. Nach einem Kaffee- bzw. Teestopp in einem Berberdorf in den Bergen von Talouine (Anbaugebiet von Safran), reisen wir weiter nach Tazenakht, einem kleinen Bergdorf. Viele Kooperativen zur Produktion von Berberteppichen haben sich hier entwickelt. Diese sehr bunten, mit Naturfarben gefärbten Schafwollteppiche zeigen die Traditionen der hier ansässigen Bevölkerung. Weiter geht es durch beeindruckende Palmenoasen über Bergkämme nach Agdez, einem kleinen Oasendorf am Fluss, und von dort nach Zagora in ein traumhaften Hotel mitten in den Palmgärten von Amezrou.
Ü: Hotel, (F/A)

3. Tag: Unser Kameltrekking beginnt (1 h offroad, 2 h wandern).

Am Morgen kurze Fahrt nach Mhamid dem Tor der Wüste. Hier werden wir von unserem professionellen herzlichen Nomadenteam abgeholt, letzter Ort vor der Wüste. Die Dromedare werden nun gesattelt und los geht’s mit unserem Kameltrekking (ca. 2 h)! Hier endet die Zivilisation und die Weite öffnet sich. Durch kleiner Dünen, dann die Steinwüste, vorbei an zahlreichen Fatamorganas, zu den Sanddünen der Sahara. Am Abend wird ein Zeltlager aufgebaut, gekocht und musiziert unter dem zauberhaften Sternenhimmel. Während wir noch einmal in aller Ruhe diese erste Erfahrung unseres abenteuerlichen Kameltrekkings in Marokko Revue passieren lassen, versorgen uns die Nomaden liebevoll rund um die Uhr und lesen uns jeden Wunsch von den Augen ab!
Ü: Zelt, (F/M/A)

4. Tag: Kameltrekking durch die Sahara (4 - 5 h wandern)

Nach einem leckeren Frühstück geht es gemeinsam mit den Nomaden und den Kamelen weiter in die Wüste hinein. Gegen Mittag, wenn die Sonne hoch steht, finden wir einen Schattenplatz und bleiben für eine längere Pause. Wir genießen ein traditionelles Gericht der Saharanomaden, denn auch dies darf bei einem Kameltrekking in Marokko nicht fehlen. Nach unserer nachmittäglichen Etappe werden abends die Zelte abseits jeglicher Zivilisation mitten in den Dünen der Sahara aufgebaut. Am Lagerfeuer herrscht die heilsame Stille der Wüste.
Ü: Zelt, (F/M/A)

5. Tag: Kameltrekking durch die Sahara (4 - 5 h wandern)

Heute wandern wir wieder, entweder auf oder neben dem Dromedar weiter durch die Dünenlandschaft. Man sagt, dass die Wüste die Seele reinige, und sie ist tatsächlich ein magischer Ort. Von den Nomaden lernen wir auf unserem Marokko Kameltrekking das Brotbacken im Sand und die Zubereitung des traditionellen thé a la menthe. Am Abend suchen die Nomaden wieder einen besonderen Ort für das Zeltlager aus, in dem wir übernachten. Auf Wunsch lernen wir von den Führen traditionelle Trommelrythmen.
Ü: Zelt, (F/M/A)

6. Tag: Kameltrekking durch die Sahara (4 - 5 h wandern)

Nach dem Frühstück geht es hinaus aus den großen Dünen in die Ebene. Die letzte Etappe auf unserem Kameltrekking beginnt nach dem Mittagessen unter den Tamarisken in Richtung Bivouac Camp. Zurück in der Zivilisation: Hier sind nun wieder sanitäre Anlagen vorhanden. Die letzte Nacht in der Sahara genießen wir am Lagerfeuer mit Trommelmusik und unser Kameltrekking in Marokko neigt sich dem Ende zu.
Ü: Zelt, (F/M/A)

7. Tag: Unser Trekking endet. Über Foam Zguid nach Taroudant (ca. 5,5 h Fahrt).

Sehr früh am Morgen fahren wir mit unseren Allrad-Fahrzeugen wieder hinaus aus der Wüste zurück Richtung Taroudant. Hier können wir mit einem einheimischen Führer die Stadt besichtigen, falls am ersten Tag keine Zeit dafür war (fakultativ), mit einer Pferdekutsche durch die Medina fahren (fakultativ), am Basar einkaufen oder einfach im Hotel entspannen.
Ü: Hotel, (F/A)

8. Tag: Heimreise.

Nach dem Frühstück im Hotel endet unsere Marokko Reise. Eigenständiger Transfer zum Flughafen Agadir (40 min. Fahrt). Die Hotelrezeption organisiert gerne ein Taxi. Individueller Rückflug nach Deutschland. (F)

Individuelles Verlängerungspaket in Marrakech buchbar. Bitte fragen Sie bei uns an.
Datum von Datum bis Dauer Bemerkung Preis pro Person Teilnehmerzahl
17.01.2020 26.01.2020 10 Tage 1.470,00 EUR 5-12 Termin buchen
14.02.2020 23.02.2020 10 Tage 1.470,00 EUR 5-12 Termin buchen
06.03.2020 15.03.2020 10 Tage 1.470,00 EUR 5-12 Termin buchen
02.04.2020 11.04.2020 10 Tage 1.620,00 EUR 5-12 Termin buchen
24.04.2020 03.05.2020 10 Tage 1.470,00 EUR 5-12 Termin buchen
02.10.2020 11.10.2020 10 Tage 1.470,00 EUR 5-12 Termin buchen
23.10.2020 01.11.2020 10 Tage 1.470,00 EUR 5-12 Termin buchen
06.11.2020 15.11.2020 10 Tage 1.470,00 EUR 5-12 Termin buchen
27.11.2020 06.12.2020 10 Tage 1.470,00 EUR 5-12 Termin buchen

Einzelzimmerzuschlag: 220,-€
  • Rundreise mit Kameltrekking wie beschrieben
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer in sehr schönen, orientalischen Hotels inkl. Halbpension
  • 4 Übernachtungen im Doppelzelt in der Sahara (3x Nomadenzelt, 1x festes Wüstencamp)  mit Vollpension
  • Wasser während der Wüstentour
  • Ein Reitkamel pro Person
  • Flughafentransfer bei Ankunft
  • Qualifizierter deutschsprachiger Reiseleiter / Fahrer

    Nicht inklusive:
  • Internationaler Flug nach Agadir, gerne über uns buchbar ab ca. 350 €
  • Flughafentransfer bei Rückreise (ca. 20 Euro)
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder (ca. 150 Euro)

    Hinweis:
    Mitzubringen auf Ihr Kameltrekking in Marokko sind ein eigener Schlafsack mit Komfortbereich von 0° C und eine Unterlage (Isomatte o.ä.).

    Verlängerung auf Anfrage:
    3 Tage individuelle Verlängerung Ihrer Marokko Reise im Hotel Riad in Marrakech, 2 Übern./Frühstück inkl. Transfer 260,- € pro Person im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 40€

    Individuelle Reisetermine zwischen Anfang Oktober und Mitte Mai sind jederzeit auf Anfrage möglich. Kleinere Gruppen mit Aufpreis möglich.

    Diese Reise ist nicht barrierefrei.
    Bei nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen behalten wir uns vor, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

 

Marokko - Das "Nichts" wird zum Genuss

Langsam zieht die Karawane durch das endlose Gelb. Jede Sekunde wird zur Unendlichkeit. Jeder Schritt meines Kamels lässt die Zeit still stehen. Hier endet  alles. Hier beginnt das Leben. Hierher kehren wir zurück als eines der vielen Sandkörner. Hier verlieren sich unsere Spuren.

Die Faszination der Wüste steckt in uns allen. Weite Räume und Landschaften ziehen uns Menschen an wie ein Magnet. Die Sucht nach der Klarheit der Elemente und die Utopie der menschlichen Größe sind hier vollkommen. Die Wüste lebt. Das wissen alle Nomaden. Sie bewegt sich, verändert ihre Form, gibt und nimmt zwischen trocknem Staub und kühlem Nass in dem wir unsere aufglühenden Körper abkühlen können. Die Sonne brennt am Tage und Nachts fröstelt es unter dem klaren Sternenhimmel.

Das "Nichts" wird hier zum Genuss.

Über Agadir gelangen wir nach Taroudant, auch klein Marrakesch genannt, einem Ort fernab des Massentourismus, von wo aus wir unsere Marokko Reise starten . Von hieraus reisen wir über ein Berberdorf in den Bergen von Talouine (Anbaugebiet von Safran),  nach Tazenakht, einem Bergdorf in welchem noch heute die berühmten Berberteppiche produziert werden. Unser Tag endet in Foam Zguid, wo wir nochmals in ein schönes Hotel einkehren. Doch keiner von uns wünscht sich mehr, als nun endlich das zu erleben, wovon wir alle Träumen, endlich unser Kameltrekking in Marokko zu beginnen. Diese Nacht schlafe ich unruhig. Zu sehr stelle ich mir die Wüste vor, denke daran wie es sein wird, denke an die massiven Dünen an den gelben Horizont.
Am nächsten Tag ist es endlich soweit. Unsere Fahrt beginnt in Richtung Chegaga-Sahara – unser Startpunkt einer unglaublichen Tour. Das, was nun mit uns auf dieser einzigartigen Marokko Reise geschieht kann ich kaum in Worte fassen, aber einen Versuch ist es wert.

Schon der erste Blick in Richtung der Wüste brennt sich in mein Gedächtnis ein. Alle Mitreisenden staunen einfach nur. Keiner spricht. Das Gepäck wird direkt umgeladen und wir reiten los, begeben uns endlich in das Abenteuer, was ein Kameltrekking in Marokko mit sich bringt. Erst gestern war unsere Ankunft, jetzt werden wir vom Sand verschluckt und kehren der Zivilisation den Rücken. Langsam zieht die Karawane zur ersten Unterkunft. Ich kann dieses zermürbende Gefühl nicht beschreiben während unsere lieben Helfer das Camp aufbauen, ihre Tiere versorgen und uns ein leckeres Abendmahl zubereiten. Der Rest der Gruppe vergnügt sich mit Yoga, ich schreibe lieber und halte jeden Moment dieser Marokko Reise fest.
Jeder Moment ist langatmig, als gäbe es keinen Moment, keine Veränderung. Die Wüste soll leben? Sie liegt wie eine tote Masse vor mir. Ich denke ich werde später verstehen, was die Magie der Wüste ausmacht. In der Dunkelheit der Nacht sitzen wir um ein Lagerfeuer, schauen in den Sternenhimmel und trinken Tee. Jede Geschichte wird vom Stoff aus 1001 Nacht gewoben. Der Zauber der Wüstennacht verschnellert meinen Herzschlag. Während die Anderen sich schlafen legen, erschöpft von unserem eindrucksvollen Kameltrekking in Marokko, spreche ich noch ein wenig mit einem unserer Helfer. Er sagt: "Hier kommt die Seele zur Ruhe. Die Wüste ist eine Schönheit, kein toter Raum. Die Sahara ist die Königin aller Wüsten." Wir sprechen noch eine Weile über die Wüsten der Welt und essen süsse Datteln mit Tee in unseren Gläsern. Mir scheint, die Wüste kann sich zu meiner Leidenschaft entwickeln.

Die Tage ziehen dahin.

Die Sonne brennt am marokkanischen Himmel.

Auf unserem Kameltrekking in Marokko wandern und reisen wir durch das sanfte Dünenmeer. Erlangen immer mehr einen Zustand der Blöße. Wir zollen der Wüste unseren Respekt. "Wasser ist Leben" lautet ein Spruch der Nomaden, der blauen Ritter. Die Wüste frisst sich sogar durch Dörfer wie wir mit eigenen Augen sehen. Von Wasser keine Spur, bis auf eine kleine Oase die wir finden. Wasser ist hier extreme Mangelware und doch finden diese Menschen dieses Lebenselixier. Während wir Westeuropäer diskutieren was ein gebildeter Mensch ist, sind diese Menschen hier zwar nicht im Stande mathematische Formeln zu lösen, aber sie wissen wie man überlebt. Wir schauen derweilen nur dumm zu. Wer ist jetzt hier ein ungebildeter Mensch? Ich glaube diese Leute hier tragen mehr Wahrheit in ihren Herzen, als wir je in Worte formulieren können. Viele aus der Gruppe sehen die Wüste mit anderen Augen. Alle sind von der wilden Romantik überzeugt, von den Filmen geblendet oder eben absolute Realisten. Unsere Reisegruppe schätzt jeden Tag und lässt ihn als Gruppe in die Unendlichkeit ziehen. Wir machen diese Marokko Reise zu unserem Lebensinhalt.

Wieder verbringen viele die Pausen mit Yoga. Ich hab‘s versucht, aber finde mehr meine innere Ruhe indem ich die Wüste betrachte. Ich statte im Lager unseren Kamelen einen Besuch ab. Diese überaus praktischen Tiere sind perfekt für diese Umgebung. Wohlgenährt liegen sie da, kauen vor sich hin. Mein Rücken und Hintern schmerzen zwar, weil ich nur den Ritt auf einem Bürostuhl gewohnt bin, doch mich interessiert die Funktion dieser Tiere.
"Ohne die Kamele sind wir nichts." sagt einer der Teamhelfer. "Wenn wir kein Wasser finden, verenden unsere Tiere irgendwann. Sie haben eine spezielle Anatomie in der Leber und den Blutkörpern, darum können sie scheinbar endlos durch die Weiten der Wüste ziehen, ohne einen Tropfen zu trinken. Wir Menschen können nur von ihnen lernen."
Ich helfe mit die Kamele abzusatteln und sitze am Abend wieder mit der müden Gruppe am Lagerfeuer. Wir trinken Tee, lauschen den Klängen der Wüstenmusik, lassen unseren heutigen Tag unseres Kameltrekkings in Marokko Revue passieren, einige Tanzen sogar.

Ich denke ich werde heute unter freiem Himmel schlafen. Die Wüste spüren. Den Sandkörnern lauschen. Für mich wird diese Marokko Reise mit Eindrücken enden, die ich nie vergessen werde. Es sind wirkliche intensive Begegnungen mit Menschen, mit der Wüstenwelt. Die vorhandenen Farben der Wüste sind aufeinander abgestimmt. Das Blau des Himmels ersetzt den fehlenden Ozean, das Gelb des Sandes weist uns keinen Weg wie eine Straße, sie gibt uns die Möglichkeit in der Schlichtheit Glück zu finden. Das Glück hier eine besondere Lebenserfahrung zu machen, das Glück hier jegliche Suche abzubrechen, denn wir haben die Perfektion schon gefunden. Sie brennt in uns wie jede Flamme des Feuers der Wüstennächte. Uns so lange diese Flamme brennt, kehren wir an diesen Ort zurück. Denn die Wüste gibt uns was wir lange nicht verstehen werden. Um dies zu erfahren müssen wir zurückkommen. Ich werde zurückkommen.

 

Was verbindet uns mit Marokko?

Mit 18 Jahren bereiste Travel To Life-Geschäftsführer Andreas Damson zum ersten Mal Marokko mit Freunden per Interrail, also mit der Bahn. Damals standen natürlich zunächst die Königsstädte Marrakech und Fès auf dem Programm, aber auch in die Sahara nach Zagora zog es ihn und von dort ritt er mit seinen Reisegefährten auf dem Kamel in die Wüste für einen Tag, eine Erfahrung, die ihn als bekennenden „Wüstenfuchs“ schon früh prägte. Als der weihnachtliche Schnee dann inmitten der Dünen fiel, war es um ihn geschehen.
 
Zehn Jahre später leitete Andreas dann als Reiseleiter eine Trekking-Tour im Hohen Atlas und bis hinauf auf den höchsten Berg Nordafrikas, den Djebel Toubkal, eine beeindruckende Tour, die die Gruppe so sehr zusammenschweißte, dass einige Freundschaften davon noch bis heute halten und von denen einige TeilnehmerInnen auch heute noch bisweilen mit Travel To Life reisen.
 
Das „richtige“ Kameltrekking erlebte Andreas dann im Jahr 2005 auf einem 9-tägigen Kamel-Marsch durch das Akakus-Gebirge in Libyen. Ab da war diese langsame und bedächtige Form des Reisens sein „Non plus Ultra“, der eigene Rhythmus wurde dem der Reittiere und der Stille und Weite des Landes angepasst, unwichtige Gedanken verschwinden, nur das Hier und Jetzt zählt. Und dazu die lustige Begleitmannschaft aus Berbern und Tuareg, die die Reisegäste verwöhnen und inmitten der Wüste täglich aufs Neue die Reisenden mit Köstlichkeiten kulinarischer Art überraschten.
 
Travel To Life führte dann jahrelang Kameltrekking-Reisen in Tunesien durch, bis der „Arabische Frühling“ und die dort einsetzende politische Unsicherheit dieses Land zunächst einmal von der Liste strich. Dafür nahmen wir dann Marokko ins Programm, um dort in der westlichen Sahara dieses unbeschreiblich schöne Abenteuer mit den Kamelen fortzusetzen. Marokko gilt bis heute als absolut sicheres Reiseziel und als das von allen politischen Querelen fernste Land, und so ist es mit unseren marokkanischen Partnern vor Ort heute eine reine Freude, diese Reisen fortzusetzen. Die Resonanzen unserer Reisegäste sind durchweg positiv, alle sind begeistert von unserer Marokko Reise und so sehen wir auch in Zukunft die Möglichkeit, diese wunderbare Reiseform nicht nur beizubehalten, sondern auch zu erweitern.
 
Kommen Sie mit uns nach Marokko, erleben Sie eine der faszinierendsten Reiseformen und lassen Sie sich verwöhnen von einer einzigartigen Natur und der sprichwörtlichen Gastfreundschaft unserer berberischen Freunde, Sie werden begeistert sein!
Impressionen
  • Bei der Arbeit
  • Safran
  • Auf dem Weg
  • Auf der Fahrt in die Wüste
  • Die Wüste lebt
  • Einsame Spuren
  • Wüstenwellen
  • Unser Nachtlager
  • Nachtruhe
  • Lagerfeuer
  • Kameltrekking in Marokko, Erlebnisurlaub
  • Reisegruppe auf Trekking in der Sahara
  • Pause für unser Kamel
  • Trekking mit Reiseführer, Marokko
  • Kameltrekking in Marokko
  • Leckeres Essen in der Wüste, Marokko
  • Hotelnanlage
  • Hotelcomfort
  • Hotelpool
Teilnehmerstimmen
Dromedare in Marokkanischer Wüste
Unterwegs in der Wüste Marokkos
Zeltlager am Abend, Marokko
Wüstenwellen
Auf der Fahrt in die Wüste
Platz für jeden
Wir beraten Sie gerne! 0711-75 86 777 0511 - 35 39 32 56