10 Tage Erlebnisreise mit Wandern (Hotel und Zelt-Camp)

  • Amman – Hauptstadt zwischen Modernität und Tradition
  • Spektakulär: Flusswanderung und Wüstengebirgswanderung
  • Felsenstadt Petra
  • Jeep Safari im Wadi Rum mit Sonnenuntergang und Übernachtung im Zeltcamp
  • Entspannen am Roten Meer
  • Schweben im Toten Meer
Meine Reise buchen Reise-PDF

Die Highlights groß, die Geheimtipps atemberaubend!

Das Königreich Jordanien hat viele Seiten. Genieße auf Deiner Reise durch Jordanien mit Wandern die orientalische Gastfreundschaft. Lass Dich von lebendigen Traditionen und Kunsthandwerk faszinieren. Neuzeitliches Leben in den Städten, archaische Dörfer in der Wüste. Die lebhaften Souks und eine kaum vorstellbare Stille in der Wüste. Karge, zerklüftete Wüsten- und Gebirgslandschaften, die trotzdem voller Leben sein können. Moderne Häuser finden Platz neben beeindruckenden historischen Stätten.

Du begegnest architektonischen Meisterwerken aus verschiedenen Epochen verschiedener Völker –  Felsengräber der Nabatäer und die rosenrote Felsenstadt Petra, römische Theater, frühe christliche Spuren – sie alle haben ihren Fußabdruck in Jordanien hinterlassen. Tauchgründe von Weltrang in Aqaba am Roten Meer sowie Wellness und Entspannung im heilenden Wasser des Toten Meeres sind eine weitere Facette dieses faszinierenden Landes. Auf spektakulären Wanderungen in der Wüste und Flusswanderungen erlebst Du das Königreich ganz intensiv und authentisch.

Jordanien mit Übernachtung in der Wüste

Im Kleinbus, per Jeep und zu Fuß erkundest Du kulturelle Highlights und Naturschönheiten des Landes. Einmal übernachtest Du in der Wüste und erlebst eindrücklich die Natur und das aufs Wesentliche reduzierte Leben dort. Eine Tageswanderung durch einen idyllischen Wüstencanyon, der teils durchs knöcheltiefe Wasser führt, wird Dich begeistern. Ein Nachmittag zur freien Verfügung am Roten Meer und ein erholsamer Stopp am Toten Meer sorgen für Erholung und runden Deine Reise ab.

Reiseverlauf

  • Legende
    Ü = Übernachtung; F = Frühstück; A = Abendessen
  • 1. Tag: Flug von Frankfurt nach Amman
    Gerne sind wir Dir bei der Flugbuchung behilflich. Nach dem Empfang am Flughafen Amman durch unseren örtlichen Reiseleiter geht es zum Hotel in der Hauptstadt Jordaniens.
    Ü: Hotel in Amman; Fahrt ca. 35km
  • 2. Tag: Amman Stadtrundfahrt und Erkundung von Jerash
    Heute erhälst Du einen ersten Eindruck von der Hauptstadt Jordaniens. Sehenswert sind unter anderem die Zitadelle und das antike römische Theater, das bis heute für Veranstaltungen genutzt wird. Von Amman aus fahren wir nach Jerash (ca. 1 Std.), den Ruinen einer ehemals wohlhabenden Handelsstadt, heute eine der besterhaltenen Stätten aus römischer Zeit. Sie wird auch die "Stadt der tausend Säulen" genannt. Die Kolonnadenstrasse, das eindrucksvolle römische Theater mit seiner fantastischen Akustik und die Fundamente der frühchristlichen Kirchen erzählen die Geschichte einer reichen Handelsstadt, die einst zu den großen Namen der Dekapolis im Nahen Osten erzählte.
    Ü: im Hotel in Madaba; (F/A); Fahrt: ca. 150km
  • 3. Tag: Von der Mosaiklandkarte des alten Palästina über den Mosesberg zur Herodesburg
    Nach dem Frühstück machen wir uns auf zu zur St.Georgs Kirche in Madaba, in der sich eine Mosaiklandkarte des alten Palästina aus dem 6. Jhd. befindet. Weiter geht es zum Berg Nebo. Von hier blickte einst Moses auf das „Gelobte Land“. Danach geht es zur Herodesburg Machärus, wo Johannes der Täufer gefangen gehalten wurde. Weiterfahrt durch die Berge nach Kerak für die Übernachtung.
    Ü: im Hotel in Kerak; (F/A); Fahrt: ca. 200km
  • 4. Tag: Tageswanderung im Wadi Bin Hammad
    Am Morgen fahren wir ins Wadi bin Hammad und beginnen unsere Tageswanderung (Gehzeit ca. 6 Std., eben / ca. 250 Hm bergab). Das Wadi ist eine Schlucht in den Bergen um Kerak. Wir wandern teils entlang des Baches, teils auch mittendrin (knöcheltief, Trekkingsandalen empfehlenswert), der aus vielen Quellen gespeist wird. Du erlebst eine zauberhafte Landschaft mit Wasserfällen, bunten Gesteinsschichten und üppigem, fast tropischem Bewuchs. Unterwegs bleibt genug Zeit für Fotostopps. Am Ende der Wanderung erhaschst Du einen fernen Blick auf das Tote Meer. Hier holt uns der Bus ab und bringt uns über steile Serpentinen zurück auf die Straße der Könige. Durch das Wadi Alhasa fahren wir in das Naturschutzgebiet Dana, wo wir unsere einfache Unterkunft beziehen.
    Ü: Hotel in Dana; (F/A); Gehzeit: ca. 6 Std, Fahrt: ca. 180km
  • 5. Tag: Wanderung im Dana-Nationalpark
    Heute schnüren wir erneut die Wanderstiefel für die Trekkingtour durch das Naturschutzreservat. Aus einer ganzen Kette von Bergen und Tälern heraus erhebt sich der Berg Rumman in atemberaubender Schönheit. Unzählige von Wind, Wasser, Wetter und Sand geschliffene Miniaturformen aus Fels werden den Wüstenfan mächtig beeindrucken. Wir besuchen das Dorf Dana, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Nach der Wanderung fahren wir durch das Shara-Gebirge und nähern uns Petra, wo wir Quartier im Hotel beziehen.
    Ü: Hotel in Petra; (F/A); Gehzeit: ca. 3 Std., 200 m Auf- und 300 m Abstieg; Fahrt: ca. 80 km
  • 6. Tag: Petra - die legendäre Felsenstadt
    Petra, die rosarote Felsenstadt zieht jeden Besucher Jordaniens in ihren Bann. Hier haben die Nabatäer vor über 2000 Jahren grandiose Bauten in den farbigen Fels gehauen. Heute steht eine ganztägige Besichtigung der antiken Stätte auf dem Programm – feste Schuhe sind ein Muss. Lass Dich verzaubern von den zahlreichen Tempeln, Gräbern und Kultstätten.
    Ü: Hotel in Petra; (F/A); Fahrt: ca. 50 km
  • 7. Tag: Sig al-Barid - das
    Von unserem bequemen Hotel in Petra machen wir uns heute auf zu unserem Camp-Aufenthalt im Wadi Rum. Auf dem Weg besuchen wir Siq al-Barid, das einst die Vorstadt des nabatäischen Petra war und deshalb auch „Little Petra“ genannt wird. Von dort fahren wir ins Wadi Rum, ein von Beduinen bewohntes Wüstental, eingerahmt von zerklüfteter, braun-roter Gebirgskulisse. Dann geht es auf eine abenteuerliche Jeep-Tour (Pick-Ups) durch die spektakuläre Landschaft und Du genießt das einmalige Schauspiel des Sonnenuntergangs in der Wüste.
    Ü: Zelt-Camp im Wadi-Rum; (F/A); Fahrt: ca. 140km
  • 8. Tag: Entspannen am Roten Meer
    Wir verlassen die Wüste und fahren nach Aqaba zum Roten Meer, wo Du im kristallklaren, warmen Wasser entspannen kannst.
    Ü: Hotel in Aqaba; (F/A)
  • 9. Tag: Baden im Toten Meer
    Du hast Zeit in den quirligen Einkaufsstraßen von Aqaba nach Souveniers ausschau zu halten. Oder Du gehst nochamls im Roten Meer schwimmen. Danach geht es über Wadi Araba zum Toten Meer. Hier, am tiefsten Punkt der Erde, 410m unter dem Meeresspiegel, genießt Du ein wohltuendes Bad für Körper, Geist und Seele. Am Abend sind wir dann wieder in Amman.
    Ü: Hotel Amman; (F/A)
  • 10. Tag: Rückflug
    Heute heißt es Abschied nehmen. Du wirst zum Flughafen Amman gebracht, von wo aus Dein Rückflug nach Hause startet. (F)

Deine Reiseleiter

Leistungen

enthaltene Leistungen
  • Flughafentransfers
  • Rundreise im Kleinbus laut Programm
  • 9 Übernachtungen: 8x in Mittelklassehotels im Doppelzimmer, 1x im Zeltcamp
  • 9x Frühstück, 8x Abendessen
  • Qualifizierte einheimische, deutschsprachige Travel To Life-Reiseleitung
Nicht enthaltene Leistungen
  • Einzelzimmerzuschlag: 300€
  • Flug nach Amman und zurück. Gerne sind wir Dir bei der Buchung behilflich.
  • Kleingruppenaufschlag bei 4-6 Teilnehmern: 200€ (nach Absprache mit Dir)
  • Jordan-Pass (Visa-Kosten und alle Eintritte) ca. 130€
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder

Termine & Preise

Termin
Dauer
Teilnehmerzahl
Info
Preis pro Person
Anfrage
  • 26.04. - 05.05.24
  • 10 Tage
  • 6 - 12
  • 2.190 €
  • 25.10. - 03.11.24
  • 10 Tage
  • 6 - 12
  • 2.190 €

3% Rabatt für Frühbucher: bei Europareisen bis 4 Monate und bei Fernreisen bis 6 Monate vor Reisebeginn (Seminare und Ausbildungen ausgeschlossen).

Die Einberechnung der für Dich anwendbaren Rabatte erfolgt in Deiner Buchungsbestätigung.

Anforderungen

Einfache Wanderungen, bis 3 Std. Gehzeit mit Steigung, oder bis 5 Stunden ohne Steigung, meist individuell anpassbar, für jeden machbar, der ein bisschen Grundkondition mitbringt


Hinweis: Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen behalten wir uns vor, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Teilnehmerstimmen

    Zusätzliche Infos

    Teilnehmerstimmen

    "Die Reiseroute und die points of interest sind sehr gut gewählt. Das Reisekonzept mit Wanderungen sagt uns auch vom Leistungsniveau sehr zu. Petra, Dana, die Wüstentour im Wadi: top Highlights. Die Reise war toll."

    Florian aus Lehrte

    Diese Reisen könnten Dir auch gefallen

    Überraschend schön!

    11 Tage Erlebnisreise "Reiseleiters Liebling" mit Birgit Zahn (mit Möglichkeit zur Verlängerung um 4 Tage)

    • Bangladesch

    • Dakha – die unbekannte Weltstadt
    • Buddhistische Klosterruine von Mahastangrah (UNESCO-Welterbe)
    • Sandbank-Welt der Chars per Boot
    • Zugfahrten von Norden nach Süden und von Westen nach Osten
    • 2,5-tägige Bootstour durch die Wunderwelt der Sunderbans
    • Besuch eines Otterfischer-Dorfes

    • Verlängerungsmöglichkeit: 4 Tage im Nordosten

    Entdeckungen auf der Insel der Lemuren

    22 Tage Erlebnisrundreise

    • Madagaskar
    • Einzigartige Tierbeobachtungen im üppigen Bergregenwald des Ranomafana Nationalparks
    • Tageswanderung im Isalo Nationalpark
    • Exkursionen und Nachtwanderungen in exotischen Naturschutzgebieten
    • Unvergessliche Tage im Granitgebirge Andringitra
    • Bootstour auf dem tropisch eingewachsenen Pangalanas Kanal
    • Malerische Palmen- und Sandstrände auf  Nosy Be
    • Wanderungen im Montagne D’Ambre Nationalpark und dem Ankarana-Massiv
    • Auf einer Rundreise Madagaskar entdecken

    Juwele der Seidenstraße

    15 Tage Kultur- und Erlebnisreise

    • Usbekistan
    • Traumhafte UNESCO-Welterbestätten der Seidenstraße: Samarkand, Buchara, Chiwa und der Sommerpalast von Amir Timur in Shahrisabz
    • Zu Gast bei einer Familie im Bergdorf Sentyab
    • Wanderungen im Nuratau-Gebirge
    • Papierschöpfer, Kalligraf und Keramikmeister über die Schulter schauen