Spitzbergen - Winter extrem: Polarlichter kurz vor dem Nordpol

9 Tage Erlebnisreise mit Dennis Hartke

Bei dieser Reise geht es ab in den Norden, aber richtig! Wir werden den Polarkreis überschreiten, bis 78° nördlicher Breite vordringen und Spitzbergen, die Hauptinsel der Inselgruppe Svalbards, in Augenschein nehmen. Hier, nur 1000 km vom Nordpol entfernt, erleben wir die Arktis hautnah. Landestypisch sind unsere Übernachtungen in einer ehemaligen "Baracke" der Minenarbeiter, die heute zu einem Gästehaus umgebaut ist. Wir bestaunen die Besonderheit der Lichtverhältnisse, vor allem während unseren beiden Zeltnächten - arktische Natur pur!

Höhepunkte Spitzbergen - Polarlichter-Reise

  • Das faszinierende Lichtspiel der Polarlichter bewundern
  • Winter-Campen zwischen Eis und Schnee
  • Schneeschuhwandern in der winterlichen Wildnis
  • Russisches Flair schnuppern in der Bergbausiedlung Barentsburg
  • Longyearbyen, den „Hauptort“ Spitzbergens erkunden
  • Fakultativ: Husky-Schlittenfahrt und/oder Schneemobilfahrt

Merkmale Spitzbergen - Polarlichter-Reise

  • Wanderungen bis 6 Std. Gehzeit, oder bis 800 Höhenmeter, oder vergleichbare Anstrengung (Kälte,Unwegsamkeit etc.), mit etwas Grundkondition und Freude an Bewegung gut machbar, Wandererfahrung von Vorteil aber keine Voraussetzung
  • Schwerpunkt: Wunder der Natur
  • Überfahrt(en) per Boot/Schiff
  • Einfaches Hotel oder Unterkunft, aber besonders!
  • Übernachtungen im Zelt
Bildergalerie »
Karte
Kartenansicht
Nächste Termine
von bis Preis
weitere Termine zeigen
Ihr Reiseleiter Dennis Hartke Ihr Reiseleiter Dennis Hartke

Spitzbergens geheimnisvolle Dunkelheit lässt die sagenhaften Himmelsschauspiele der Polarlichter erwarten. Zu dieser Jahreszeit schafft es die wiederkehrende Sonne auch schon zaghaft, den Horizont zu erklimmen, sodass wir auch bei Tageslicht die märchenhafte Winterlandschaft genießen können. Wir erwandern mit Schneeschuhen den Berg Sakrofagen, begeben uns in die arktische Wildnis und beziehen für zwei Nächte kühn ein Zelt-Camp mitten in Eis und Schnee. Eine Bootsfahrt entlang des von schroffen Gebirgszügen und Gletscherzungen gesäumten Fjorden führt uns in die noch letzte betriebene russische Bergbausiedlung Barentsburg. Unterwegs halten wir Ausschau, ob Eisbären oder Robben unseren Weg kreuzen. Wer möchte, hat die Gelegenheit, sich in einem traditionellen oder einem modernen Fortbewegungsmittel zu versuchen: auf einer Husky-Schlittenfahrt oder auf einem Schneemobil (fakultativ).

Entdecken Sie gemeinsam mit Reiseleiter Dennis ein auch für ihn fantastisches Neuland! Seine Erfahrung mit Extremzonen, seine brennende Neugierde und die Sicherheit unseres lokalen Guides garantieren ein sicheres und unvergessliches Erlebnis.  Also, alles in allem - Abenteuer pur!

Legende

Ü= Übernachtung; F = Frühstück; LP = Lunchpaket; M = Mittagessen; A = Abendessen

1. Tag: Flug Frankfurt – Longyearbyen

Nach der Ankunft am Flughafen führt uns unser Weg in den „Hauptort“ Longyearbyen. Dort beziehen wir unsere Unterkunft.
Ü: Guesthouse in Longyearbyen

2. Tag: Longyearbyen – Wanderung Sakrofagen

Am heutigen Tag erwandern wir den eingebettet zwischen zwei Gletschern liegenden Berg Sakrofagen, auf dessen Plateau wir mit einer herrlichen Aussicht über den Ort, den Fjord und die umliegende glaziale Landschaft belohnt werden (Gehzeit ca. 5 Std., 400 Hm Auf- und Abstieg). Am Nachmittag lohnt ein kleiner Abstecher in den Ort.
Ü: Guesthouse in Longyearbyen, (F)

3. Tag: Longyearbyen – Tag zur freien Verfügung

Heute haben wir die Gelegenheit, ganz individuell nach eigener Vorliebe zu entscheiden, welche Aktivität wir unternehmen möchten (fakultativ) – z.B. eine Husky-Schlittenfahrt oder manch einer möchte sich vielleicht auf einem Schneemobil versuchen. Aber auch Longyearbyen hat einiges zu bieten.
Ü: Guesthouse in Longyearbyen, (F)

4. Tag: Bootsfahrt nach Barentsburg

Nach dem Frühstück brechen wir auf zu unserer Bootsfahrt, die uns entlang des Isfjords vorbei an dem beeindruckenden Esmarkgletscher und weiter nach Barentsburg führt. Barentsburg, die letzte betriebene russische Bergbausiedlung Spitzbergens, die wir bei einem Stadtrundgang besichtigen und wo Lenin über uns wacht. Auf der Rückfahrt erfreuen wir uns an dem Landschaftsbild der schroffen Felswände und der Schneelandschaft.
Ü: Guesthouse in Longyearbyen, (F/M)

5. Tag: Winter Wildlife Camp

Das Abenteuer ruft! Wir packen unsere Sachen für unseren 2-tägigen Aufenthalt in der winterlichen arktischen Schneewelt, fernab jeglicher Zivilisation. Hier lässt sich das Lichtspiel der Polarlichter besonders gut bestaunen, wenn sie sich denn zeigen.
Ü: im Zelt (F/LP/A)

6. Tag: Winter Wildlife Camp

Nach einer besonderen Nacht in der Wildnis erkunden wir die Umgebung zu Fuß - mit Schneeschuhen! - und genießen die unberührte Natur. Auch heute halten wir wieder Ausschau nach den wundersamen Polarlichtern.
Ü: im Zelt (F/M/A)

7. Tag: Winter Wildlife Camp - Longyearbyen

Wir verlassen unser Camp, wandern mit den Schneeschuhen zu unserem „Pick-Up-Point“ und werden zurück in die Zivilisation gebracht.
Ü: Guesthouse in Longyearbyen, (F)

8. Tag: Longyearbyen – Tag zur freien Verfügung

Heute können wir noch einmal nach eigenem Interesse Unternehmungen wahrnehmen oder einfach den Ort genießen, shoppen und uns mit den mitzubringenden Souvenirs eindecken.
Ü: Guesthouse in Longyearbyen, (F)

9. Tag: Longyearbyen – Rückflug

Heute fahren wir wieder zum Flughafen und müssen von der wundersamen Winterwelt Abschied nehmen.
Datum von Datum bis Dauer Bemerkung Preis pro Person Teilnehmerzahl
02.03.2019 10.03.2019 9 Tage 3.190,00 EUR 6-10 Termin buchen

Doppelzimmerzuschlag: 200,- € (6 Nächte, mit Gemeinschaftsbad); Einzelzimmerzuschlag: 390,- € (6 Nächte, mit Gemeinschaftsbad); Einzelzelt nicht möglich
  • Flug (Economy) Frankfurt - Longyearbyen und zurück
  • Reiseprogramm wie beschrieben
  • 6 Übernachtungen im Mehrbettzimmer in einem Guesthouse/Hostel
  • 2 Übernachtungen im wintertauglichen Doppelzelt
  • 8 x Frühstück, 4x Mittagessen/Lunchpaket, 2x Abendessen
  • Bereitstellung Zelt- und Kochausrüstung
  • Teilweise lokale Reiseleitung
  • Travel To Life-Reiseleitung durch Dennis Hartke

    Doppelzimmerzuschlag: 200,- € (6 Nächte, mit Gemeinschaftsbad)
    Einzelzimmerzuschlag: 390,- € (6 Nächte, mit Gemeinschaftsbad)

    Einzelzelt nicht möglich

    Diese Reise ist nicht barrierefrei.
    Bei nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen behalten wir uns vor, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.
Impressionen
  • Traumziel Spitzbergen
  • Vorsicht ist geboten!
  • Impossanter Eisbär
  • Berglandschaft am Polarkreis
  • Gletscher auf Spitzbergen
  • Hundeschlittenfahrt
  • Hundeschlittenfahrt durch die Weite Spitzbergens
Teilnehmerstimmen
Mit dem Hundeschlitten durch die Weite Spitzbergens
Dort unten sind sie: die Eisbären
Rentier
Eisbär
Wir beraten Sie gerne! 0711-75 86 777 0511 - 35 39 32 56