Island - Þórsmörk & Kerlingarfjöll

Annettes Liebling, 9 Tage Wanderreise an 2 Standorten

Þorsmörk, auf kleinem Raum unendliche Vielfalt. Schroffe grüne Berglandschaften wie aus „Jurrasic Park“, reißende Flüsse, Gletscher, der berühmte Vulkan Eyjafjallajökull und seine Brüder und Schwestern. Diese Region ist umwerfend! In Kerlingarfjöll, unserem zweiten Standort sucht man diese Lieblichkeit vergebens. Es erwarten uns wuchtige Gletscher, das raue Klima des Hochlands und die wohl schönsten Thermalgebiete Islands. Die Region ist noch ein Geheimtipp auf der Insel.

Höhepunkte der Island-Wanderreise

  • 3 Wanderungen mit sehr abwechslungsreichen Þorsmörk
  • 2 volle Wandertage im Geothermalgebiet Kerlingarfjöll
  • „Golden Circle“: Þingvellir, großer Geysir, Gullfoss
  • Stadtbummel in der Kulturstadt Reykjavik

Merkmale der Island-Wanderreise

  • Wanderungen bis 6 Std. Gehzeit, oder bis 800 Höhenmeter, oder vergleichbare Anstrengung (Kälte,Unwegsamkeit etc.), mit etwas Grundkondition und Freude an Bewegung gut machbar, Wandererfahrung von Vorteil aber keine Voraussetzung
  • Schwerpunkt: Wunder der Natur
  • Überfahrten im Kleinbus
  • Übernachtungen im Zelt
Bildergalerie »
Karte
Kartenansicht
Nächste Termine
von bis Preis
weitere Termine zeigen
Reiseleiterin Annette Reiseleiterin Annette

Þórsmörk, auf kleinem Raum unendliche Vielfalt. Schroffe grüne Berglandschaften wie aus „Jurrasic Park“, reißende Flüsse, Gletscher, der berühmte Vulkan Eyjafjallajökull und seine Brüder und Schwestern. Diese Region ist umwerfend! Wir nehmen uns Zeit, hier ausgiebig zu wandern und diese Gegend zu erkunden, die sich auch bei Isländern überaus großer Beliebtheit erfreut.

Das Highlight ist die Besteigung des Fimmvördurháls Passes zwischen den Gletschern Eyjafjallajökull und Myrdalsjökull. Steigen Sie auf das Lavafeld des 2010 ausgebrochenen Vulkans und Sie stehen auf einer der jüngsten Oberflächen dieser Erde!

Unser nächster Wanderstandort ist Kerlingarfjöll. Die beiden Orte können sich kaum stärker unterscheiden. Gemeinsam haben Sie Ihre ungeheuerliche Vielfalt! Ständig ändern sich unsere Perspektiven und überall bieten sich uns faszinierende Ausblicke.

Alle Lieblichkeit der Þorsmörk sucht man im schroffen Hochland vergebens. Wuchtige Gletscher, das raue Klima des Hochlands und die wohl schönsten Thermalgebiete Islands gelten noch als Geheimtipp auf der Insel. Wenn das Wetter mitspielt unternehmen wir auch eine anspruchsvolle Tageswanderung zum Geothermalgebiet Hverabotn, wahrscheinlich sind wir hier ganz allein unterwegs!

Lassen Sie sich faszinieren von der herrlichen Natur Islands, die auf Wanderungen Ihre ganze Kraft entfaltet!

Legende

Ü = Übernachtung; F = Frühstück; M = Lunchpaket unterwegs; A = Abendessen

1. Tag: Flug nach Keflavik und Transfer nach Reykjavik

Abflug ab Frakfurt nach Keflavik, andere Abflughäfen buchen wir gerne auf Anfrage (ggf. Aufpreis). Transfer nach Reykjavik, hier übernachten wir auf dem Campingplatz in Stadtnähe.

2. Tag: Stakkoldsgjá und Thorsmörk

Morgens nach einem entspannten Frühstück machen wir uns auf in Richtung Thorsmörk. Wir besuchen auf dem Weg den Seljalandfoss, einem Wasserfall wie aus dem Bilderbuch. Es ist am Nachmittag Zeit für unsere erste Wanderung durch die Schlucht Stakkoldsgjá, die uns mit einer Traumkulisse auf die lieblich grüne und zugleich schroffe Vulkanlandschaft der kommenden Tage einstimmt. Abends Ankunft und Aufbau unseres Camps.

3. Tag: Wanderungen im Gebiet der Thorsmörk

Das Gebiet bietet uns vielfältige Wandermöglichkeiten. Wir planen wetterabhängig unsere Touren.

Rund um den Tindfjöll: Als Einstiegswanderung bietet sich diese abwechslungsreiche Wanderung rund um den Tindfjöll an. Sie ist etwas ansprucksvoll und Trittsicherheit ist erforderlich. Aus dem Tal des beeindruckenden Flusses Krossa geht es durch ein Birkenwäldchen, durch Heidelandschaft und Tundra. Der Blick auf die Gletscherzunge des Myrdalsjökull belohnt uns nach dem letzten Aufstieg. (ca. 4 Stunden, +/- 300 Höhenmeter im Auf- und Absieg). Ü: Zelt (F/M/A)

4. Tag: Auf den Fimmvördurháls

Legendär ist dieser Weg. Er ist die Verlängerung bzw. der letzte Teil des berühmten Laugarvegur Wanderwegs. Steil bergauf geht es durch ein grünes Tal bis auf ein Plateau, von dem man einen spektakulären in die Tiefe über eine breite Abbruchkante und hinüber zu einer zerklüfteten Gletscherzunge genießt. Durch teilweise rutschiges und steiles Gelände steigen wir immer höher hinauf bis wir den Fimmvördurháls Pass erreichen, der zwischen den beiden Gletschern Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull liegt. Hier betreten wir ganz neu entstandene Erde des Vulkanausbruchs von 2010. Es besteht noch die Möglichkeit, bis zu der am Fuße des Gletschers gelgenen Berghütte zu wandern. Für diese Wanderung ist Schwindelfreiheit erforderlich! (Gehzeit ca. 6 Stunden, 900 Höhenmeter). Ü: Zelt (F/M/A)

5. Tag: Über Thingvellir, Geysir und Gullfos nach Kerlingarfjöll

Eine abwechslungsreiche Fahrt durch Südisland bringt uns zu unserem nächsten Standort. Nach einem kurzen Stück auf der Ringstraße biegen wir ab nach Norden. Noch fahren wir durch grüne weite Landschaft mit Viezucht. Manche Häuser werden durch eigene Wärmekraftanlagen geheizt. Einen kurzen Besuch statten wir dem historischen Thingvelllir ab. Man sagt, dass hier das weltweit erste demokratische Parlament stattgefunden habe. Über den wasserspeihenden Geysir und den mächtigen Wasserfall Gullfoss gelangen wir ins Hochland. Wir verlassen die Teerstraße und über Schotter geht es nun hinein ins schroffe Hochland. Zunächst ganz gut zu befahren wird die Strecke doch immer kurviger und steiniger.
Die Stichstraße nach Kerlingarfjöll ist von einigen Furten durchzogen, die es zu bewältigen gilt. Gegen späten Nachmittag erreichen wir unser neues Camp. Nach dem Aufbau bleibt noch Zeit für einen Gang zu den heißen Quellen in der Nähe, herrlich!!

6. Tag: Kerlingarfjöll von oben!

Heute "erobern" wir die Berge von Kerlingarfjöll. Wir erklimmen die höchste Erhebung, den Snaejökull (1502 müM). Der Rundumblick ist bei gutem Wetter geradezu magisch. Karge bunte Berge, Gletscher und die unendliche Weite des Hochlands. Es entsteht das Gefühl, dass die Erde hier entstanden sein könnte. Umso mehr, als dass wir dann in das absolute beeindruckende geothermische Gebiet von Hverdalir absteigen. Überall brodelt und raucht und zischt es wie am Enhang zur Hölle. Abends sind wir zurück am Camp und legen unsere müden Glieder wieder in den herrlich warmen Pool. (5-6 Stunden Gehzeit, 400 Höhenmeter) (F/M/A)

7. Tag: Ganz allein in Hverabotn

Die heutige Rundwanderung führt uns in eine sehr wenig besuchte Gegend. Über Bergrücken gehen wir mit Blick auf die spektakulären Gletscher wieder durch eine erhabene Landschaft. Das Hochthemperaturgebiet Hverabotn liegt sehr versteckt und die Wahrscheinlichkeit, dass wir hier ganz alleine sind, ist recht hoch. (Gehzeit ca. 6 Stunden 450 Höhenmeter) (F/M/A)

8. Tag: Zurück nach Reykjavik

Erfüllt und wahrscheinlich müde werden wir unser Camp einpacken und gegen späten Vormittag abgeholt werden. Rückfahrt durch das Hochland wieder zurück nach Reykjavik. Abends können wir die Reise noch gemeinsam im quirrligen Reykjavik ausklingen lassen.

9. Tag: Rückflug

Früh morgens geht der Flug wieder zurück. Ankunft in Frankfurt gegen Mittag.

Allgemeine Hinweise:

Unsere beiden Campingplätze haben eine sehr einfache Infrastruktur. Wir schlafen in 2-Personen-Doppeldachzelten. Ein Gruppenzelt ermöglicht uns das gemeinsame Zubereiten von Frühstück und einfacher warmer Mahlzeiten am Abend. Ein Lunchpaket für den Mittagssnack entnehmen wir der Frühstückskiste.

Die Thorsmörk gehört zu den klimatisch milden Regionen in Island, denn das Tal liegt gut geschützt. Kerlingarfjöll ist eine "wilde Gegend", teilweise ist das Wetter sehr rau, neblig, kalt und windig!
Wir behalten uns vor, bei sehr unwirtlichem Wetter, 1 Übernachtung in Kerlingarfjöll zu kürzen und stattdessen einen zusätzlichen Wandertag in Thorsmörk zu unternehmen.

Bei sehr ungünstigen Wetterverhältnissen z.B. Schneefall oder sehr viel Wasser ist es möglich, dass Kerlingarfjöll nicht erreichbar ist. Dann werden dann alternative Wandertouren, z.B. in Hveravellir unternehmen.
Datum von Datum bis Dauer Bemerkung Preis pro Person Teilnehmerzahl
25.07.2020 02.08.2020 9 Tage 1.690,00 EUR 6-12 Termin buchen

Einzelzeltzuschlag: 70,- €
  • Flug (Economy) von Frankfurt nach Keflavik und zurück, andere Abflughäfen auf Anfrage, ggf. Aufpreis
  • Wanderreise inkl. aller Transfers laut Programm
  • 8 Übern. im Doppelzelt auf Campingplätzen mit sanitären Anlagen
  • 8x Frühstück, 7x Lunchpaket, 8x Abendessen
  • Qualifizierte Travel To Life- Reiseleiterin Annette Paatzsch, Travel To Life-Geschäftsführerin

    Diese Reise ist nicht barrierefrei.
    Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen behalten wir uns vor, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.
Impressionen
  • Zeltreise in Island
  • Seljalandfoss Südisland
  • Wandern im Vulkan
  • Gemeinsames Bad im Hot Pot
  • Blumenmeer im Sommer
  • Gewaltiger Gullfoss in Südisland
  • Auch so kann Wetter im Hochland...
  • Er spuckt noch zuverlässig...
  • Kerlingarfjöll im Hochland Islands
  • Stokkur, der berühmte Geysir
Teilnehmerstimmen
Thorsmörk Island
Zeltcamp im Hochland
Impressionen in Südisland
Gullfoss Island
Fimmvördurhals Wanderung
Wir beraten Sie gerne! 0711-75 86 777 0511 - 35 39 32 56